Freitag, 13. April 2012

[Rezension] Amy Kathleen Ryan: Sternenfeuer - Gefährliche Lügen


Du wirst angegriffen.
Du wirst entführt.
Du wirst belogen.
Aber gibst du auf?
Niemals.
Inhalt:
Zwei Raumschiffe, die identisch aussehen. Zwei Raumschiffe auf der selben Mission: Heil auf New Earth ankommen, Pflanzen anbauen und die neue Erde bevölkern. Doch die Reise dauert Jahre, nein mehr noch: Jahrzehnte. Kieran und Waverly sind nicht nur zwei auf der Reise geborene 16-Jährige, sondern auch noch die ältesten Kinder des Schiffs.

Vor einiger Zeit gab es ein Problem mit der Fruchtbarkeit im Weltall, was für beide Rauschiffe sehr schwer zu lösen war, denn wenn es keine neuen Kinder gäbe, würde die Menschheit auf New Earth schon bald wieder aussterben und es wäre nichts gewonnen. Die Empyrean, das Schiff auf dem sich Waverly und Kieran befinden, hat dieses Problem gelöst und die Lösung auch auf das andere Schiff geschickt. Es schien alles in Ordnung.

Doch plötzlich taucht im Nebel das andere Schiff, die New Horizon, auf und greift die Empyrean an. Der Kapitän der Empyrean will Kontakt aufnehmen, doch anscheinend will niemand mit ihm reden. Besatzungsmitglieder der New Horizon rennen mit Waffen in die Empyrean und bringen jeden Erwachsenen um, der sich ihnen in den Weg stellt. Dann entführen sie alle Mädchen, bringen sie in ein Shuttle – und verschwinden wieder so plötzlich, als wäre alles nur ein Spuk gewesen.

Kieran ist am verzweifeln – wie soll er es ohne Waverly aushalten? Vor einigen Stunden haben sie sich doch erst verlobt und beschlossen, ein Kind zusammen zu bekommen. Zwar wissen sie, dass es geradezu ihre Pflicht ist, Kinder zu bekommen und das Überleben der Menschheit auf New Earth zu sichern, doch die beiden lieben sich auch wirklich. Kieran versucht, die Jungen des Schiffes anzuführen, da es keine Erwachsenen mehr gab. Die waren alle in einem Shuttle und versuchten, die Mädchen zu befreien. Doch ihm stellt sich jemand in den Weg: Seth, der meint, ein besserer Anführer zu sein. Doch er ist gewalttätig und schlägt die Jungs, um ihren Respekt zu bekommen. Er stößt Kieran von seinem Posten und sperrt ihn ein.

Waverly dagegen ist auf der New Horizon angekommen – und merkt, dass die Mädchen rundum belogen werden. Die meisten Mädchen scheinen zu glauben, was ihnen aufgetischt wird, doch Waverly kann das nicht. Gemeinsam mit ihren Freundinnen Samantha und Sarah versucht sie, die Wahrheit herauszufinden, zu beweisen und sie den Mädchen zu erzählen. Doch das ist sehr schwer, denn die meisten Mädchen sind bereits von den Lügen überzeugt und haben aufgegeben. Außerdem werden alle streng bewacht und getrennt gehalten. Wird Waverly es schaffen, zusammen mit Samantha und Sarah einen Weg zu finden, die Mädchen zu befreien und zur Empyrean zurückzukehren?


Meine Meinung:
Als ich den Titel gelesen habe, dachte ich erst an etwas anderes. An irgendetwas fantasievolles, aber garantiert nichts über das Weltall. Erst als ich das bemerkt habe, habe ich die Galaxie auf dem Cover realisiert. Und dass das Sternenfeuer so etwas wie Star Wars bedeutet, also Krieg der Sterne.

Als ich angefangen habe zu lesen, war ich überrascht wie gut mir der Schreibstil gefiel. Auch wurde es nie langweilig.
Das Buch ist in sechs Teile geteilt, bei dem abwechselnd immer mal aus der Sicht von Waverly auf der New Horizon und von Kieran auf der Empyrean erzählt wurde. Also erster Teil Waverly, zweiter Teil Kieran und so weiter…

Ich muss leider gestehen, dass die Geschichte zwar gut zu lesen, aber für mich nicht so spannend und interessant war. Auch einige Charaktere waren mir sehr unsympathisch, und das waren nicht nur die Bösen ;)

Cover und Design: 
Das Design ist wunderschön *-* am Anfang jeden Kapitels ist oben ein Stück Weltall mit Sternen zu sehen. Das Cover ist auch wunderwunderschön, allerdings hat es echt nichts mit der Story zu tun, außer vielleicht der Hinweise darauf, dass es im Weltall spielt. Vielleicht kommt ja etwas über diese Kette oder diesen Anhänger im zweiten Teil (das Cover dazu sieht auch einfach Bombe aus... der Pan-Verlag hatte es echt drauf). Aber wer weiß. Ich werde ihn wahrscheinlich nicht lesen...

 


Buch hier kaufen!
Verlag: PAN (R.I.P.)
ISBN: 978-3-426-28361-5
Seiten: 424
Preis: [gebunden] 16,99€
Leseprobe?

Vielen Dank an den PAN-Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Schade, dass dir das Buch nur so mittelmäßig gefallen hat...^^ Ich fand es richtig gut und habe volle Punktzahl gegeben :)

    AntwortenLöschen
  2. Wenn man auf keine SF-Story vorbereitet ist, kann man auch nicht so davon ausgehen, dass es einem gefällt. ^^ Hast du dir den vorher nicht den Klappentext oder so durchgelesen?

    Liebe Grüße ♥
    Lydia

    AntwortenLöschen

Kommentare sind Herzlich Willkommen!